Kopfschmerz / Migräne

Kopfschmerzen, ein diffuser Schmerz in verschiedenen Orten des Kopfs, gehören zu den häufigsten Gesundheitsbeschwerden. Die Ursachen und Kopfschmerztypen sind zahlreich. Zur Lokalisierung der Herkunft des Schmerzes unterscheidet man zwischen primären und sekundären Kopfschmerzen. Zu den primären Kopfschmerzen ohne zugrundeliegende Erkrankung gehören die häufigsten Formen: der Spannungskopfschmerz, die Migräne und der Cluster-Kopfschmerz. Sekundären Kopfschmerzen liegt eine Erkrankung, ein bestimmter Zustand oder die Einnahme einer Substanz zugrunde. Die Ursachen können trivial und gutartig sein (z.B. Sonnenstich, Coffeinentzugskopfschmerz), aber auch schwerwiegend und potentiell lebensbedrohlich sein (z.B. Hirnhautentzündung). Weitere und detaillierte Infos finden sich auf der Seite der Schweizerischen Kopfwehgesellschaft unter www.headache.ch.

 

Gibt es eine effektive und wirksame Methode, Kopfschmerzen und Migräne zu bekämpfen?

In erster Linie ist es wichtig, die Ursache für den Schmerz zu erkennen. Verschiedenste Faktoren können Kopfschmerzen auslösen: Zahnprobleme, zu wenig Flüssigkeit, Lebensmittel und Gewürze (Natriumglutamat), Kälte, Hitze, Haarschmuck, Stress, Arbeitsplatz, Klimageräte, Duftkerzen, PC, TV, Alkohol u.v.m.

Die meisten Betroffenen greifen in erster Hilfe zu Medikamenten. Eine Kopfschmerz- und Migränentherapie kann Linderung verschaffen, prophylaktisch wirken und sogar während der Schmerzphase angewendet werden.

Ein Schmerzstiller verspricht Linderung innerhalb kurzer Zeit, wodurch aber nur das Symptom bekämpft wird, nicht die Ursache.

Das Portal www.kopfschmerzen.de bietet für alle Fragen rund um Kopfschmerzen interessante und hilfreiche Tipps/Übungen.

Download
7 Übungen gegen Kopfschmerzen - Methode nach Jacobson
Progressive Muskelentspannung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 565.1 KB

Spannungskopfschmerz

Spannungskopfschmerzen sind die häufgste Form von Kopfweh. Ein beidseitiger, milder bis mittelschwerer Kopfschmerz, der wie ein Band von der Stirne ausgeht und bis zum Hinterkopf reicht.

Hier finden Sie eine gute Alternative, um Spannungs- kopfschmerzen vorzubeugen und allenfalls zu behandeln.

Mudras gegen Kopfschmerzen

Clusterkopfschmerz

Der Cluster-Kopfschmerz ist zehn Mal seltener als Migräne. Er kommt häufiger bei Männern als bei Frauen vor und trifft insbesondere Raucher. Der Cluster-Kopfschmerz setzt oft erst im mittleren oder höheren Lebensalter ein.

Migräne

Als Migräne wird eine Kopfschmerzform bezeichnet, die sich durch einen anfallsartigen, pulsierenden und meist halbseitigen Schmerz äussert. Dieser wird oft von zusätzlichen vegetativen Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Lichtempfindlichkeit oder Geräuschempfindlichkeit begleitet. Meistens kündigt sich ein Migräneanfall bereits Tage vor der Kopfschmerz-phase an.