Oma's Weisheiten

Tipps & Tricks

Im Alltag können kleine Wehwehchen und andere Probleme oft ohne ärztliche oder fachmännische Hilfe kuriert und gelöst werden.

Hier findet Ihr Tipps & Tricks aus der Kraft der Natur, mit dem Wissen vergangener Generationen, wiederbelebt und weitergegeben.


Gegen schwere Beine

Schwere und geschwollene Beine entstehen aufgrund einer schlechten Durchblutung. Dagegen hilft eine Beinmassage mit einer Mischung aus

  • 15 cl Olivenöl
  • 50 Tropfen ätherischem Zypressenöl
  • 20 Tropfen ätherischem Zitronenöl

Die Beine fühlen sich danach viel leichter an und Schwellungen gehen zurück.

Stimme verloren

Dagegen hilft ein Sirup aus Omas-Erster-Hilfe- Küche. Dafür wird das Eiweiss eines Eis aufgeschlagen, mit Zitronensaft und 2 Esslöffel Zucker vermischt. Wenn dieser Saft stündlich mit einem Esslöffel eingenommen wird, kehrt die Stimme nach und nach zurück.



Gesprungenes Geschirr

Kleine Sprünge im Porzellan können verschwinden. Dafür wird eine Mischung aus

  • 500 ml Milch
  • 1 Eiweiss
  • Zitronensaft

zum Kochen gebracht. Etwas abkühlen lassen, den Teller oder die Tasse hineintauchen und der Sprung verschwindet.

Gegen Ameisen

Schädlinge müssen nicht immer getötet werden, man kann sie auch nachhaltig verjagen.

Ameisen beispielsweise mögen keinen Weissweinessig. Deshalb werden alle Oberflächen und Ameisenwege mit Weissweinessig besprüht und die lästigen Kerlchen ziehen aus.



Die Regelblutung bändigen

Der Engelwurz ist ein wahres Geschenk des Himmels für alle, die von einer zu starken Regelblutung betroffen sind. Um diese zu lindern hilft eine Abkochung aus einem Esslöffel Engelwurz auf einen Liter Wasser. Alles zum Kochen bringen und dann zehn Minuten ziehen lassen. Während der Regel den Sud trinken.

Grapefruit gegen Depressionen

Jedes Jahr zu Beginn des Winters fühlen sich viele Menschen nicht wohl. Sie fühlen sich müde, lustlos und überlastet. Vielleist leiden sie an einer saisonalen Depression, auch Winterblues genannt. Grapefruit kann helfen. Morgens 1 Tropfen ätherisches Grapefruitöl auf die Mulde an jedem Handgelenk geben und tagsüber immer wieder tief einatmen.



Gurgeln gegen Halsschmerzen

Bei sehr starken Halsschmerzen wird mehrmals täglich die Kehle mit laufwarmem Wasser, in das 2 Teelöffel Natron gestreut wurden, gegurgelt. Mindestens 5 Minuten im Mund wirken lassen.

Kleine Couperose-Äderchen

werden mit einer Mischung aus

  • 6 Tropfen ätherischem Zitronenöl
  • 6 Tropfen Geranienöl
  • 6 Tropfen Zypressenöl
  • 10 cl pflanzlichem Calophyllum-Öl

mehrmals täglich eingetrieben. Die Äderchen schimmern immer weniger durch die Haut.